Es ist entscheidend, neue Mitarbeiter zu betreuen. Dafür brauchen Sie einen durchdachten Plan, wie Sie die ersten Tage der Einführung gestalten werden. Eine gute Vorbereitung setzt den Fokus nicht nur auf den neuen Mitarbeiter, sondern auch auf die Kollegen und den Arbeitsplatz. An erster Stelle steht eine gute Information:

  • Information des neuen Mitarbeiters
  • Informationsmaterial (Firmenportrait, Mitarbeiterzeitung, Leitbild, Einführungsheft) neuem Mitarbeiter zusenden
  • Informationsmaterial über örtliche Bedingungen (Stadtplan, Plan öffentlicher Verkehrsmittel, Wohnungsvermittlung, Stadtverwaltung) zusenden
  • Willkommensmappe vorbereiten
  • Information der Kollegen und anderer Personen
  • Arbeitsgruppe auf den neuen Mitarbeiter vorbereiten
  • Sie ausreichend über den neuen Mitarbeiter und seine Aufgaben informieren
  • Ansprechpartnern im Unternehmen (Pförtner, IT-Service u. ä.) Bescheid geben

Denken Sie bitte auch an den Arbeitsplatz und das Arbeitsumfeld. Merkposten sind hier:

  • Arbeitsplatz einrichten
  • Notwendige Arbeitsmittel (Computer, Telefon u. ä.) bereitstellen
  • Türschild, Schlüssel, Dienstausweis, Visitenkarten vorbereiten

Zusätzlich muss im Vorfeld über die Betreuung des neuen Mitarbeiters nachgedacht werden. Dies ist eine gemeinsame Aufgabe, das gesamte Team sollte einbezogen werden. Auch in der Gruppe sollten Sie besprechen, wie

  • der Einführungstag aussehen soll
  • welche Einführungsschulungen eingeplant werden müssen
  • wer die Einweisung am Arbeitsplatz übernimmt

Zu einer guten Einführung gehört auch die Vorbereitung des Arbeitsplatzes. Eigentlich selbstverständlich, dass der Arbeitsplatz eingerichtet ist und der neue Mitarbeiter nicht erst alte Unterlagen des Vorgängers aussortieren muss.